Malwettbewerb

Quellennachweis: Blombergeranzeiger

 

ANZEIGE: Malwettbewerb ein voller Erfolg
Publiziert am 11. Mai 2019 von redaktion
Blomberg. Viele Kinder, die mit Eifer Holzhütten bemalten, und entspannte Eltern, die sich Würstchen und Kaltgetränke schmecken ließen – der Malwettbewerb von Werkers Welt kam hervorragend an.

»Alle zehn Blomberger Kindertagesstätten haben mitgemacht. Und alle Beteiligten sind voll auf ihre Kosten kommen. Diese Aktion war ein toller Erfolg«, freute sich Marktleiter Thorsten Pett über die große Resonanz.
Im Rahmen des mittlerweile über 20-jährigen Bestehens von Werkers Welt Blomberg durften Mädchen und Jungen der Blomberger Kindertagesstätten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Die Nachwuchskünstler konnten ganz nach ihren Vorstellungen ihre eigene kleine Holzhütte bemalen.
Farben, Pinsel und weiteres Equipment wurden vom Markt gestellt. »Und das Beste ist, dass wir jedes Häuschen dem jeweiligen Kindergarten als Geschenk liefern«, sagte Thorsten Pett.
Außerdem wird sich eine Einrichtung zusätzlich über einen Wertgutschein über 500 Euro freuen dürfen, denn ab Montag, 13. Mai, kann auf der Facebookseite von Werkers Welt Blomberg über die schönste Holzhütte abgestimmt werden.
https://www.facebook.com/WerkersWeltStumpf

Maibaum!

Maifeier in Brüntrup:
Die kleinen und großen Leute aus dem Familienzentrum kamen sehr gerne der Bitte des Vereins „Gemeinsam für Brüntrup“ nach, den Maibaum zu schmücken. In der Einrichtung wurden bunte Bänder gerissen und zu Pflöcken gebunden. Erwartungsvoll versammelten sich die Kinder (mit Familien) und einige Dorfbewohner am Dienstag, 30.April, um den Maibaum, der noch am Boden lag. Die Kinder trugen mit den Erzieherinnen zwei Lieder vor und dann wurde geschmückt. Die Kinder staunten, als die große, geschmückte Birke aufgestellt wurde. Der Vorsitzende des Vereins bedankte sich ganz herzlich und es folgte ein gemütliches Beisammensein bei Bratwurst und Getränken rund um den Maibaum!

Alle Kinder feiern heut den 1.Mai.
Tanzen, singen lachen, essen was dabei.
Da fragt sich so mancher, was das denn sei?
Alle Kinder feiern heut den 1.Mai!

Vortrag: Homöopathie

 

Einladung

Am 15.05.2019 findet von 9:00-10:30 Uhr das Spross-Café im Familienzentrum Brüntrup statt.

Frau Ridder aus der Nelken-Apotheke in Blomberg wird bei uns sein und uns über Homöopathie  informieren.

 

Homöopathie für alle Fälle
Wie kann ich meiner Familie und mir selbst helfen?
Zusammenstellung einer homöopathischen Haus- & Reiseapotheke für die ganze Familie
Inhaltlich werden wir uns mit homöopathischen Mitteln beschäftigen, die bei verschiedenen Beschwerden wie Fieber, Husten, Schnupfen, Prellungen, Durchfall etc. helfen können.
Es wird noch Zeit für individuelle Fragen bleiben.
 

Wenn Sie teilnehmen möchten, bitte ich Sie um eine kurze Info
an die 0176-84536635.

Ich freue mich auf Sie,

Janina Franz

  • Kommentare deaktiviert für Vortrag: Homöopathie

Urlaubszeiten

Sommer:    22.07.2019 -02.08.2019

Weihnachten: 23.12.2019-01.01.2020

Ein besonderer Tag im Familienzentrum Brüntrup:

Ein besonderer Tag im Familienzentrum Brüntrup:
Am 29.März 2019 erlebte unsere langjährige Kollegin Doris Biegale ihren letzten Arbeitstag in unserer Einrichtung. Der Elternbeirat kam bereits morgens und überreichte ihr einen Johannesbeerenstrauch. Da Doris sich nun in ihrer Freizeit mehr ihrem Hobby „Gartenpflege“ widmen möchte, hat sie sich sehr gefreut. Ebenso über die vielen Wünsche von den Familien, welche an dem Strauch hingen. Ein weiteres Präsent überreichte eine Kita Mutter. Sie hatte mit einer weiteren Mutter und den Kindern ein Doris-Buch gestaltet, Kinderzeichnungen, Fotos und selbstgedichtete Zeilen führten zu einem emotionalen Höhepunkt. Vertreter der Familiengesellschaft ließen es sich auch nicht nehmen, alles Gute zu wünschen und einen Blumenstrauß zu überreichen. (Herr Dolle, Herr Wasielke, Frau Ritzenhoff)
Frau Kleemann (Ortsvorsteherin) hatte ebenso einige Worte zu sagen.
Natürlich kamen auch die Kinder nicht zu kurz. Doris hatte einige Überraschungen parat.
Erwähnenswert ist auch, dass einige ehemalige Kinder mit Eltern in der Woche den Weg ins Familienzentrum gefunden haben um sich zu verabschieden.
Wir im Team möchten Danke sagen, dass wir einige Zeit den Weg mit Ihr gehen konnten und wissen ihren Achtsamen und Respektvollen Umgang mit Kindern, Eltern und Kollegen sehr zu schätzen.
Auch Doris hat sich an diesem besonderen Tag mehrfach bedankt. Ihre Worte:
„ Ich wünsche allen Kleinen und Großen Leuten hier im Haus für die Zukunft alles Glück dieser Erde!“
Liebe Doris, wir dir auch!
Am Abend wartete eine Abschiedsüberraschungsfeier mit einigen ehemaligen Kollegen, Praktikantinnen etc. auf Doris 😉

  • Kommentare deaktiviert für Ein besonderer Tag im Familienzentrum Brüntrup:

Mint Projekt

Die Natur als Erfinder!

MINT in Blomberg baut Bio in die Technik!

Die Natur macht es uns vor
Weißt du, was Schwimmflossen, Pinzetten, Klettverschluss, Hubschrauber und Salzstreuer gemeinsam haben? Sie haben ihre Vorbilder in der Natur. Pflanzen und Tiere besitzen bemerkenswerte Eigenschaften, die wir Menschen auch gerne hätten. Wolltest du nicht schon einmal schwimmen wie ein Fisch oder fliegen wie ein Vogel, so schnell sein wie Gepard und so weit springen können wie ein Frosch?
Man stellt sich dann die Frage: „Wie geht das?“ Viele tolle Erfindungen sind entstanden, weil wir die Natur beobachtet haben. Die Wissenschaft, die von der Natur lernt, um unsere Technik zu verbessern, nennt man Bionik. Das Wort Bionik setzt sich aus den Wörtern Biologie und Technik zusammen. Ein Bioniker ist also ein Erfinder, der Ideen in der Natur entdeckt und daraus eine technische Lösung für uns Menschen erarbeitet. In der Natur gibt es immer noch Interessantes für die Technik abzuschauen. Wir werden aber auch immer wieder Eigenschaften finden, die wir uns nicht abschauen können.
Denn die Natur ist einzigartig.
Wir Menschen können die Natur nicht kopieren, aber wir können schauen, inwieweit wir die Funktionen für unsere Entwicklungen nutzen können.

Die Kinder der Jahrgänge 2012- Sep.2015 nehmen in den drei Wochen intensiv am MINT-Projekt „Bionik“ teil.
Wir lernen den
• Lotuseffekt kennen – die Selbstreinigung
• Die Uferschnepfe – die Pinzette
• Die Krake – der Saugnapf
• Die Klette – der Klettverschluss
• Die Pusteblume – der Fallschirm
• Der Ahornsamen und die Libelle – der Hubschrauber
• Der Mohn – der Salzstreuer
• Der Maulwurf – die Baggerschaufel
• Der Film von Löwenzahn „Technik aus Natur“ Folge 211
• Herstellung eines Bionik Memorys und eines Wurfspieles