Mint Projekt

Die Natur als Erfinder!

MINT in Blomberg baut Bio in die Technik!

Die Natur macht es uns vor
Weißt du, was Schwimmflossen, Pinzetten, Klettverschluss, Hubschrauber und Salzstreuer gemeinsam haben? Sie haben ihre Vorbilder in der Natur. Pflanzen und Tiere besitzen bemerkenswerte Eigenschaften, die wir Menschen auch gerne hätten. Wolltest du nicht schon einmal schwimmen wie ein Fisch oder fliegen wie ein Vogel, so schnell sein wie Gepard und so weit springen können wie ein Frosch?
Man stellt sich dann die Frage: „Wie geht das?“ Viele tolle Erfindungen sind entstanden, weil wir die Natur beobachtet haben. Die Wissenschaft, die von der Natur lernt, um unsere Technik zu verbessern, nennt man Bionik. Das Wort Bionik setzt sich aus den Wörtern Biologie und Technik zusammen. Ein Bioniker ist also ein Erfinder, der Ideen in der Natur entdeckt und daraus eine technische Lösung für uns Menschen erarbeitet. In der Natur gibt es immer noch Interessantes für die Technik abzuschauen. Wir werden aber auch immer wieder Eigenschaften finden, die wir uns nicht abschauen können.
Denn die Natur ist einzigartig.
Wir Menschen können die Natur nicht kopieren, aber wir können schauen, inwieweit wir die Funktionen für unsere Entwicklungen nutzen können.

Die Kinder der Jahrgänge 2012- Sep.2015 nehmen in den drei Wochen intensiv am MINT-Projekt „Bionik“ teil.
Wir lernen den
• Lotuseffekt kennen – die Selbstreinigung
• Die Uferschnepfe – die Pinzette
• Die Krake – der Saugnapf
• Die Klette – der Klettverschluss
• Die Pusteblume – der Fallschirm
• Der Ahornsamen und die Libelle – der Hubschrauber
• Der Mohn – der Salzstreuer
• Der Maulwurf – die Baggerschaufel
• Der Film von Löwenzahn „Technik aus Natur“ Folge 211
• Herstellung eines Bionik Memorys und eines Wurfspieles

Abschluss beim Felix Fit

„Felix Fit“
„Mach mit bei Felix Fit-Bewegte Kinder“ ist ein Präventionsprogramm
für mehr Bewegung in der Kindertagesstätte.
Die AOK Nord/West und die Asklepios Weserbergland-Klinik hat das Programm entwickelt und im Rahmen einer Fortbildung, Erzieher eingewiesen. (In der Kita Brüntrup Bettina Linneweber) Außerdem stellen sie die benötigten Medien zur Verfügung.
Schwerpunkte dieses Bewegungsprogramms, bei dem auch Eltern eingebunden werden, sind Spiele zur Verbesserung der motorischen Fähigkeiten und der Körperwahrnehmung.
Die Kinder werden dabei von der Figur „Felix Fit“ begleitet, die Vorbild für bewegungsaktives gesundes Verhalten ist.
Wir haben mit den zukünftigen Schulanfängern das über 10 Einheiten dauernde Felix Fit Programm in der Kita durchgeführt und mit einem Eltern-Kind-Nachmittag abgeschlossen. Jedes Kind bekam  eine Urkunde und einen Ball als Überraschung. Die Freude war riesen Groß und die Eltern und eine Omi spendeten Beifall!
Mit dem Lied “ Muskeln müssen stark sein “ beendeten die Kleinen und Großen den interessanten und bewegungsreichen Nachmittag!

  • Kommentare deaktiviert für Abschluss beim Felix Fit

Hospitation in der Kids Company Prag

Meine Hospitation im Rahmen des Europaprojekts in Prag:
Erfahrungsbericht:
Vom 20-26.Januar 2019 durfte ich im Rahmen des Europaprojekts in der Kids Company Prag hospitieren. Gemeinsam mit einer Dänin (Fr.Lehwald), die in einem deutschsprachigen Kindergarten in Sonderborg /Dänemark arbeitet, erlebte ich sehr viele neue Eindrücke und tauschte mich über diverse Arten der Pädagogik verschiedener Länder aus.
Das Europaprojekt wird vom europäischen Programm Erasmus Plus unterstützt.
Am Anreisetag wurde ich am Bahnhof, nach zehnstündiger Zugfahrt, von Frau Frank (Geschäftsführerin der Kids Company Prag) abgeholt und zur Unterkunft gebracht. Dort erwartete mich bereits die Hospitantin aus Dänemark. Beim gemeinsamen Essen erfuhren wir, wie die Woche ablaufen sollte. Am Montagmorgen bin ich sehr gespannt, in die Einrichtung gegangen. Dort wurde ich nach einer Hausführung, in die „Entengruppe“ eingesetzt. Nach der Arbeit bot sich Fr.Frank an, mit uns einen kleinen Spaziergang zu unternehmen und führte uns in das Verkehrsnetzt von Prag ein. (S-Bahn, Tramp, Metro)
Auch den zweiten Tag erlebte ich sehr positiv. Alle Kinder und das Team begrüßten mich sehr herzlich und beantworteten mir viele Fragen. Am Abend erklärte sich eine tschechische Kollegin bereit, uns einige Sehenswürdigkeiten zu zeigen. Begeistert lernten wir das Rathaus, den Altstädter Ring und den Wenzelsplatz kennen. Das Highlight war für mich die Karlbrücke und das goldene Gässchen.
Am Mittwoch durfte ich den Morgenkreis leiten. Ich lernte der Gruppe ein neues Begrüßungslied und ein Fingerspiel passend zur Jahreszeit. Während des Freispiels spielten einige Kinder mit mir das Memory, auf dem unser Brüntruper Kindergarten abgebildet ist. Natürlich kam ich auch in den Genuss, einige tschechische Wörter kennen zu lernen. (Guten Morgen / Dobre`ra´no)
Den Donnerstagvormittag verbrachten wir in einer Turnhalle außerhalb der Einrichtung. Die Fahrt mit der S-Bahn war für die Kinder und auch für mich sehr spannend.
Im Rahmen des multikulturellen Projektes stand am Nachmittag eine Elternaktion auf dem Programm. Thema: „Zweisprachigkeit im Kindergarten“
Fr.Frank begrüßte die anwesenden Eltern und trug einen kleinen Vortrag vor. Danach hatten wir die Gelegenheit unsere Erfahrungen aus Deutschland und Dänemark vorzutragen.
Den Abend verbrachten wir mit dem tschechischen Team. In netter Runde wurden intensive Gespräche geführt.
Den letzten Tag, Freitag, verbrachte ich in der „Kükengruppe“, um auch im U3 Bereich Erfahrungen zu sammeln. Zum Schluss versammelte sich das Erzieherteam um mich, überreichte mir ein Abschiedsgeschenk und ich erhielt ein Zertifikat!
Den Abend verbrachten wir bei Fr. Frank (Geschäftsführerin) und lernten dort ihre Familie kennen. Es war für uns eine Ehre, dass Sie für uns gekocht hat. Im gemeinsamen Gespräch blickten wir auf eine durchweg positive Woche zurück.
Wir haben viele Eindrücke der Pädagogik von Tschechien, Dänemark und Deutschland erfahren. Positiv zu erwähnen ist auch, dass wir zu zweit hospitiert haben. (Fr.Lehwald aus Dänemark und ich)
Gemeinsam mit Fr.Lehwald, die in einem deutschsprachigen Kindergarten in Sonderborg /Dänemark arbeitet, erlebte ich auch in der Freizeit sehr viele neue Eindrücke von Prag und tauschte mich über diverse Arten der Pädagogik verschiedener Länder aus. Wir haben uns vorgenommen weiter in Kontakt zu bleiben. (Tschechien/Dänemark/ Deutschland)
Der Abschied fiel sehr herzlich aus, da wir von allen sehr liebevoll aufgenommen wurden!
Ich konnte einen Koffer voller positiver Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse mitnehmen!

Bettina Linneweber

  • Kommentare deaktiviert für Hospitation in der Kids Company Prag

Besuch aus Prag!

Am Sonntag den 20.01.2019 ist Nicole Feller aus Prag mit dem Zug in Bielefeld angekommen.
Christel Brenker (Kita-Leitung) hat sie nach ca. 8 Stunden Zugfahrt dort in Empfang genommen und nach Blomberg gefahren, wo die beiden gemütlich Abendgegessen haben.

Am Montag haben wir Nicole in unserem Morgenkreis, in Brüntrup, ganz herzlich begrüßt.
Sie hat den Kindern etwas Typisches aus Prag mitgebracht. Es ist ein Wimmelbuch von dem „Kleinen Maulwurf“ gewesen, der seinen Ursprung in Tschechinen hat. Eine tolle Erinnerung!
An dem Montag haben die Kindern mit Sonja Hörnchen für das Frühstück am Dienstag gebacken.

Der Dienstag begann um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, danach ging es ins Freispiel.
Wir konnten an diesem Morgen Nicole auch unseren kleinen Wald zeigen, der direkt an der Kindertagesstätte liegt.
Nachdem wir wieder in der Einrichtung waren und uns ausgezogen hatten, gab es schon Mittagessen.
Nach dem Essen haben sich einige Kinder zum Schlafen gelegt und die anderen haben eine Ruhephase verbracht.
Am Nachmittag gab es auf 14.30 Uhr einem kleinen Snack und einer weiteren Spielphase, bis die Kinder abgeholt wurden.

Nach Dienstschluss sind wir vom Personal mit Nicole in Blomberg Essen gegangen und haben danach eine noch eine Stadtführung (unter der Leitung von Uwe Feiert) genießen dürfen. Es war bitter kalt, aber sehr interessant!

Der Mittwoch begann für Nicole, Doris und die sieben Schulanfänger schon recht früh. Sie sind um 7.15 Uhr mit dem Schulbus nach Reelkirchen zur Grundschule gefahren und durften dort mit den Erstklässlern einen Projekttag zum Thema Forschen wahrnehmen. Die Wartezeiten haben sie in der angrenzenden OGS der Grundschule genossen.
Zum Mittagessen waren sie wieder in der Kita.
Im Nachmittagsbereich hat Doris Nicole mit zu einem Vorbereitungstreffen für den MINT-Tag genommen. Dieser wird im März mit allen Schule und Kitas aus dem Blombergerbecken zum Thema „Bionik“ durchgeführt.

Am Donnerstag hat Nicole mit Christel eine Rundreise durch die weiteren Kitas und OGS der FiB´s gemacht.
Der Abend war von Nicole privat verplant.

Freitag gab es im Morgenkreis einen großen Abschied. Wir hatten die letzten zwei Wochen auch eine Schulpraktikantin (Jana) die verabschiedet wurde und natürlich Nicoles Abschied.
Nicole hat von den Kindern ein selbstgestaltetes „Schneemann-Fingerabdruck-Bild“ als Erinnerung bekommen und wir haben ihr die Lieder und Fingerspiele der letzten Woche zusammengestellt, sowie einige Fotos der Woche.
Am Abend hat sie mit einigen Kolleginnen der Einrichtung und der anderen Einrichtungen an der FiB´s-Mitarbeiter-Neujahrsfeier teilgenommen.

Samstag, den 26.01.2019 ging es vormittags mit Christel Brenker wieder nach Bielefeld zum Zug (erst aber eine Stunde Autofahrt).
Nun hat sie die Heimreise nach Prag angetreten.

Wir würden uns über ein Wiedersehn freuen!
Die Kinder des Familienzentrums Brüntrup, sowie die Erzieherinnen der Kita.

Europapädagogig Projekt

·Kids Company Prag , Quellennachweis / Facebook

Die ersten Hospitationen im Rahmen dieses Projektes finden gerade jetzt bei uns, in 2 dänischen und 2 deutschen Kindergärten statt. Sechs Erzieherinnen sind diese Woche unterwegs in einem anderen Partnerland, wo sie gerade neue Erfahrungen sammeln.
Die erste wöchentliche Unheilvollen unter diesem Projekt läuft derzeit in unserem Kindergarten und auch zwei Deutsche und zwei dänische Krippen. Insgesamt sechs Lehrer gingen auf eine wöchentliche Reise in ein anderes Partnerland, wo sie nun neue Erfahrungen und Erfahrungen sammeln.
Die ersten Hospitationen im Rahmen dieses Projektes finden gerade jetzt bei uns, in 2 dänischen und 2 deutschen Kindergärten statt. Sechs Erzieherinnen sind diese Woche unterwegs in einem anderen Partnerland, wo sie gerade neue Erfahrungen sammeln.

21. Januar um 09:20 ·
Lara aus einem deutschsprachigen Kindergarten in Sonderborg (Dänemark) hospitiert diese Woche in unserer Kükengruppe, Bettina aus dem Kindergarten der FIBS in Blomberg (Deutschland) ist bei den Enten.
Viel Spaß!

Austausch Prag/Blomberg/Sonderborg

In der nächsten Woche vom 21. bis zum 25.1. 2019 werden wir im Kindergarten zwei Kolleginen, Bettina aus Blomberg und Lara aus Sonderborg, begrüßen. Unsere Mitarbeiterinnen werden wiederum ins Ausland reisen, Zuzka nach Dänemark und Nici nach Deutschland. Wir freuen uns schon auf unsere Gäste und den Kolleginnen wünschen wir einen spannenden Aufenthalt. Dieses Projekt wird vom europäischen Programm Erasmus Plus unterstüzt. Bei unseren Treffen wird es hauptsächlich um Thema Eingewöhnung der Kinder in der U3-Gruppe gehen. Wir sind schon sehr auf Erfahrungen aus Deutschland und Dänemark gespannt 😉

Kids Company Praha
23. Januar um 14:21 ·
Bettina, unsere Hospitantin aus dem Kindergarten Brüntrup in Blomberg, hat heute den Entenkindern ein neues deutsches Begrüßungslied beigebracht. Die Kinder haben auch mit Begeisterung das Memory-Spiel mit den Bildern aus Bettinas Kindergarten mit ihr gespielt.
Bettina, naše hospitantka ze školky Brüntrup v Blombergu, dnes naučila naše Kačenky novou německou písničku. Děti také s nadšením hrály pexeso s obrázky z její školky.

Kids Company Praha
25. Januar um 18:27 ·
Heute war der letzte Tag von Bettina und Lara in unserem Kindergarten. Wir haben tolle Zeit miteinander verbracht, viel über Kindergärten in Dänemark und Deutschland erfahren und uns über pädagogische Konzepte ausgetauscht. Wir hoffen, dass wir weiter im Kontakt bleiben. Der nächste Austausch ist im Mai 2019 geplant 🙋♀️
Dnes byly Bettina und Lara naposledy v naší školce. Týden s nimi rychle uběhl, hodně jsme se toho dozvěděly o školkách v Dánsku a Německu a vyměnily si zkušenosti s různými pedagogickými koncepty. Doufáme, že zůstaneme dále v kontaktu. Další výměna se uskuteční v květnu 2019 🙋♀️
Heute war der letzte Tag von Bettina und Lara in unserem Kindergarten. Wir haben tolle Zeit miteinander verbracht, viel über Kindergärten in Dänemark und Deutschland erfahren und uns über pädagogische Konzepte ausgetauscht. Wir hoffen, dass wir weiter im Kontakt bleiben. Der nächste Austausch ist im Mai 2019 geplant 🙋♀️
Heute war Bettina und Lara zuletzt in unserem Kindergarten. Eine Woche ging es schnell vorbei, wir haben viel über Baumschulen in Dänemark und Deutschland gelernt und Erfahrungen mit verschiedenen pädagogischen Konzepten ausgetauscht. Wir hoffen, in Kontakt zu bleiben. Der nächste Austausch findet im Mai 2019 statt 🙋 ♀️

 

 

  • Kommentare deaktiviert für Europapädagogig Projekt

Neujahrsfrühstück

Das neue Jahr hat im Familienzentrum Brüntrup mit einer Familienaktion begonnen. Am Samstag, 12.Januar 2019 traf man sich morgens in der Einrichtung zu einem gemütlichen „Neujahrsfrühstück“. Die Erzieherinnen und die Kita Kinder begrüßten Eltern und Geschwister mit dem Lied „Guten Morgen…“ und erfreuten die Gäste mit einem Gedicht. Der Elternbeiratsvorsitzende bedankte sich bei dem Team und der Elternschaft für die gute Zusammenarbeit bei den vergangenen Aktionen. Nach dem Bewegungslied „Was sollen wir tun mit müden Kinder…?“, wurde das abwechslungsreiche Buffet eröffnet. Kleine und große Leute ließen es sich in gemütlicher Atmosphäre schmecken!

  • Kommentare deaktiviert für Neujahrsfrühstück